Winter in der nördlichsten Großstadt der Erde.

Nach einem warmen und milden Winterbeginn in der Industrieregion Norilsk folgten starker Frost und Schneestürme bei Temperaturen von bis zu -50 Grad. Extreme Schneefälle haben das Leben im Polargebiet gelähmt, aber die verantwortungsvolle und gut abgestimmte Zusammenarbeit aller Bereiche der Bauverwaltung der THYSSEN SCHACHTBAU GMBH ermöglichte es, jegliche Wetterbedingungen zu überwinden.


01 Projekt SKS 1 01 Dez


01 Projekt SKS 1 02 Dez


In Zusammenarbeit mit allen Betriebsbereichen wurden die Demontagearbeiten an der Abteuf-Fördermaschine erfolgreich abgeschlossen. Im Anschluss konnten die Umbauarbeiten in der Fördermaschinenhalle beginnen. Nach Erstellung der neuen Fundamente wird in dieser Halle eine Friktionswinde aufgestellt. Diese dient zum Auflegen der Förderseile für die Produktionsphase sowohl für die Korb-/Gegengewichtsanlage als auch anschließend für die Skip-Anlage.

Die Abteuf-Fördermaschine aus der Betriebsphase „Teufen“ wurde sorgfältig demontiert, selbst die mehr als 2 x 2.000 m langen Förderseile wurden abgelegt und auf den entsprechenden Seiltrommeln aufgetrommelt. Somit ist alles für einen Transport zu einer neuen Baustelle vorbereitet. Bald wird sie wieder zum Einsatz kommen.


02 Projekt SKS 1 01 Dez


02 Projekt SKS 1 02 Dez


02 Projekt SKS 1 03 Dez


Zwei temporäre Schutzabdeckungen über dem Schacht SKS-1 ermöglichen es, die untertägigen Umbauarbeiten im Schacht sowie die Montagearbeiten im Schachtkeller parallel durchzuführen. Gleichzeitig laufen auch die Montagearbeiten zum Umbau des Führungsgerüstes im Förderturm. Hierbei dient die zweite Abdeckung im Bereich der Rasenhängebank als Schutzabdeckung für die darunter stattfindenden Arbeiten. Die Montage der Brandschutzklappen inklusive der Seilwinden sowie der Einbau des Blech-Luttenstrangs für die Frischluftzufuhr im Schacht konnten erfolgreich abgeschlossen werden.


03 Projekt SKS 1 01 Dez


03 Projekt SKS 1 02 Dez


03 Projekt SKS 1 04 Dez