• 04.jpg
  • 06.jpg
  • 03.jpg
  • 05.jpg
  • 01.jpg
  • 02.jpg
Dienstag, 09. Mai 2017

Letzter Durchschlag im Tecklenburger Land

Am 30. März 2017 endete auf dem Bergwerk Ibbenbüren der RAG Anthrazit Ibbenbüren GmbH im Tecklenburger Land der letzte Streckenvortrieb mit dem Durchschlag der Strecke 7A Osten, Flöz 78. Dieser stellt zugleich den letzten Durchschlag in einem produzierenden deutschen Steinkohlenbergwerk dar.

In einer Teufe von 1.560 m wurden 1.105 Vortriebsmeter mit hohem Qualitätsstandard aufgefahren. Die Auffahrungsdauer für diese Strecke betrug 8 Monate. Dies unterstreicht die ausgezeichnete Auffahrleistung von durchschnittlich 6 m am Tag. Die Strecke wurde in Kombi – Typ A aufgefahren. Dieser Ausbautyp ist an jede geologische Bedingung anpassbar und besticht durch eine hohe Sicherheit und Leistungsfähigkeit.

Seit dem Jahre 2009 sind Mitarbeiter der THYSSEN SCHACHTBAU GMBH auf dem Bergwerk Ibbenbüren tätig. In den Jahren 2014 und 2015 wurden dabei vier Streckenvortriebe gleichzeitig betrieben.

Nach der Fertigstellung der letzten Streckenauffahrung zählen noch Arbeiten am Haupt-/Hilfsantrieb in den Abbaurevieren sowie Senk-, Sanierungs- und Raubarbeiten zu unseren Haupttätigkeiten. THYSSEN SCHACHTBAU bleibt also auch in den folgenden Jahren ein verlässlicher Partner auf dem Bergwerk.


Letzter Durchschlag Ibbenbüren 2 k